Was sind Offene Daten?

offenedaten.frankfurt.de: Hier finden Sie offene Daten aus den Ämtern und Betriebender Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Es handelt sich um „offene“ Daten, weil die Stadt Frankfurt die Datensätze zur freien Nutzung und in offenen, maschinenlesbaren Formaten bereitstellt. Wir folgen hier der Idee, die allgemein als Open Data bezeichnet wird.

Mit der Bereitstellung offener Daten wollen wir folgende Ziele erreichen:

  • Maschinenlesbare Bereitstellung öffentlicher Verwaltungsdaten (allerdings keine personenbezogenen Daten, keine Daten unter Schutzrechten)
  • Freie Verfüg- und Nutzbarkeit von Daten
  • Bereitstellung der Daten unter bestimmten Lizenzmodellen
  • Erhöhung der Transparenz des Verwaltungshandelns
  • Schaffen neuer Dienstleistungen, die die Verwaltung selbst nicht schaffen würde oder dürfte
  • Stärkung der Teilhabe sowie des Demokratiegedankens in der Gesellschaft
  • Förderung der Entwicklung von innovativen Anwendungen
  • Förderung von Wissenschaft und Wirtschaft

Nach und nach werden wir den Bestand an offenen Daten erweitern. Außerdem ist vorgesehen, die Daten zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Datenportal für Deutschland zu veröffentlichen.

Was kann man mit maschinenlesbaren Daten machen?

Beachten Sie bitte, dass sich dieses Angebot in erster Linie an Fachleute richtet. Lassen Sie sich also von den ungewöhnlichen Dateiformaten nicht irritieren. Viele der Dateien lassen sich mit Standardprogrammen auf handelsüblichen Personal Computern nicht verarbeiten. Es gibt aber viele Menschen, die mit den Datensätzen zum Beispiel Internetanwendungen oder Apps für mobile Endgeräte entwickeln können. Davon können alle profitieren! Einige Datensätze beinhalten Daten oder Informationen, die wir an anderer Stelle in unserem Internetangebot in zugänglicherer Form zur Verfügung stellen. Dann finden Sie in der Beschreibung des Datensatzes einen entsprechenden Hinweis und den Link.

Beispiele für offene Daten sind:

  • statistische Daten (zum Beispiel Bevölkerungsdaten)
  • Haushaltsdaten
  • Geodaten
  • Freizeit, Tourismus- und Wirtschaftsdaten (Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten)
  • Verwaltungsdaten (Zuständigkeiten, Ansprechpartner)
  • Infrastrukturdaten (Radwege, Flächennutzungsplan, Bauvorhaben)
  • Familie (Kindergärten, Schulen, Volkshochschulen)

Was können Sie mit den offenen Daten machen?

Die offenen Daten der Stadt Frankfurt am Main können Sie zum Beispiel

  • im Rahmen Ihres bürgerschafltichen Engagements,
  • für wissenschaftliche Zwecke,
  • im Rahmen des Unterrichts in Schulen,
  • zur Entwicklung von Internetanwendungen oder Apps oder
  • für kommerzielle Zwecke

frei verwenden.

Wir möchten Sie aber darum bitten, unsere Nutzungsbedingungen zu beachten. Dazu gehört, dass Sie sich bei uns melden, wenn Sie unsere Daten nutzen oder Anwendungen entwickelt haben. Gute Beispiele werden wir hier auf offenedaten.frankfurt.de veröffentlichen.

So erreichen Sie uns per E-Mail:

E-Mail: offene.daten@stadt-frankfurt.de

Ihr Ansprechpartner:

Marc Czarkowski
Stadt Frankfurt am Main
Stabsstelle E-Government
Zanderstraße 7
60327 Frankfurt am Main
Tel. 069/ 212- 70489